Veranstaltungen im Jahr 2014:


  • 01. 02.
    Literarische Weinstunde

    im Parkhotel Pforzheim

    Liebe Konventualen,
    verehrte Gäste!

    Seit 1965 im Rheingau lebend, früh zum Weingenuß konvertiert, schrieb der Tropenmediziner und Augenarzt,
    Winfried Rathke, zunächst Abhandlungen zum Thema Wein und Gesundheit.

    Unter dem Thema

    Wein-Poesie wird uns Dr. Winfried Rathke

    seinen Vortrag in Verbindung mit den Weinen von Werner Häussermann vorstellen.
    Frei nach Winfried Rathke und der Devise:
    Der Geist soll sich dadurch erheitern und auch den Horizont erweitern, selbst wenn der Juckreiz übermächtig oder ein Lachanfall zu heftig.

    Das Zwerchfell sollte frei vibrieren, die Phantasie darf sich maskieren. Die Poesie badet im Wein und schmunzelt oft, denn Spaß muss sein.

    AVE FELIX CREATURA

    Unterschrift
    Gerhard Alheit
    Ordensmeister


    Dr. W. Rathke


    Dr. Winfried Rathke begrüsste die Gäste bei der Literarischen Weinstunde mit seinem Gedicht:


    Pforzheim

    Pforzheim, das ist ein Stadt,
    die sehr viel zu bieten hat.
    Erst war es ein Römerhafen,
    dann die Residenz von Grafen.

    Und durch diese Residenz
    fließen Nagold, Würm und Enz.
    Darauf schwammen Schwarzwald-Tannen,
    die einst Holzfäller gewannen.

    Neckarabwärts bis zum Rhein
    trieben Flöße, groß und klein.
    Bauholz brauchte man ganz dringend
    in dem Flußtal händeringend.

    Pforzheim wurd dann schmuckbeladen
    durch die Markgrafen von Baden,
    und es gab Manufakturen
    für die Herstellung von Uhren.

    In Museen faszinieren
    Kunstwerke von Juwelieren.
    Zahllos glitzern delikate
    wundervolle Exponate.

    In dem Städtchen einst verkehrten
    ganze Scharen von Gelehrten,
    erst Reuchlin, Latein parlierend,
    dann Melanchthon hart studierend.

    Diese großen Humanisten
    waren fleißige Linguisten.
    Pforzheim galt als Schul-Standort,
    kunstvoll schliff man dort das Wort.

    Was in Pforzheim ausgeklügelt
    und die Weinkultur beflügelt:
    Oechsle hat in stillen Stunden
    hier die Mostwaage erfunden.

    Winzer können selbstvergessen
    seitdem Mostgewichte messen
    und erkennen wie Propheten
    ihrer Trauben Qualitäten.

    Pforzheim konnt auch, wie geschehen,
    pferdelose Kutschen sehen,
    als Motoren übernahmen
    Ausflüge von flotten Damen.

    Bertha wählte sich als Ziel
    Pforzheim im Automobil,
    als ihr Benz in Wald und Flur
    knatternd durch den Kraichgau fuhr.

    Ja, es bietet die Geschichte
    reichlich Stoff hier für Gedichte.
    Pforzheim, das historisch wichtig,
    ist heut immer noch - goldrichtig!

    Ein sehr glücklicher Moment
    lud mich her, zum Weinkonvent.
    Deshalb sei meine Parole:
    Dank sei Bacchus! Sehr zum Wohle!



    Weitere Infos unter:

      www.winfried-rathke.de - der "Weinpoet"  




  • 22. 02.
    Lehrweinprobe Ahrweine

    im
    Hotel Krone
    Schloßstraße 1
    75223 Niefern-Öschelbronn


    Liebe Konventualen,
    verehrte Gäste,

    von 893 stammt die erste urkundliche Erwähnung über den Weinbau an der Ahr.

    Unser Konventuale

    Hans Gerstenecker

    wird in seiner bekannten und geschätzten Art die ausgesprochen hochwertigen Weine der Ahr vorstellen.

    Hans Gerstenecker kennt diese Weinbauregion aus eigener Erfahrung und der Liebe zu diesen Weinen. Schon seine Vorstellung der Naheweine hatte uns gezeigt, wie man fundiert, mit dem erforderlichen Wissen und der Liebe zu den Weinen über diese sprechen kann.

    Das kleine Anbaugebiet Ahr erzeugt auf 560 ha Rebfläche nur einen Ertrag von 79,3 hl/ha (die maximale Ertragsmenge liegt bei 111,6 hl/ha). Diese geringe Menge an der Ahr wird nur noch von zwei Weinbaugebieten nämlich Franken und Sachsen unterboten.


    AVE FELIX CREATURA

    Unterschrift
    Gerhard Alheit
    Ordensmeister





  • 26. 04.
    Genußprobe
    Weine und Speisen aus Südamerika

    im
    Brasileiro Restaurante
    Clissia Hottinger
    Markstrasse 14a
    75203 Königsbach
    Tel.07232 7350255


    Liebe Konventualen,
    verehrte Gäste,

    unser Wunsch Ihnen in diesem Jahr etwas Besonderes zu bieten wird durch Frau Hottinger wie folgt beschrieben: Mein Name ist Clissia Hottinger. Ich wurde in Rio de Janeiro geboren und wohne seit meinem 5. Lebensjahr in Königsbach. Nach meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau entwickelte sich der Wunsch, meinen kulturellen Hintergrund mit meinem Beruf zu verbinden.

    Mit den Räumlichkeiten am Marktplatz wurde mir schließlich die Möglichkeit geboten, mich selbständig zu machen und so konnte ich das Restaurant Brasileiro, zu Deutsch "der Brasilianer" eröffnen.

    Hier möchte ich die südamerikanische Essenskultur mit dem deutschen Qualitätsanspruch verbinden und stets frisch zubereitete Speisen und exotische Getränke aus hochwertigen Zutaten servieren.

    Am Abend möchte ich Sie dann durch ausgewählte Gerichte und Weine in die kulinarische Welt Südamerikas entführen.

    Hottinger wird uns die besonderen Weine und die typischen Speisen vorstellen.


    AVE FELIX CREATURA

    Unterschrift
    Gerhard Alheit
    Ordensmeister



    Weitere Infos unter:

      www.brasileiro-koenigsbach.de   




  • 07. 05.



    Blick hinter die Kulissen
    Der besondere "Konventabend" ist diesmal ein Besuch im Stadtteater Pforzheim.
    16.30 Uhr
    am Haupteingang des Theaters.




  • 16. 05. - 18. 05.
    Treffen der deutschsprachigen Weinbruderschaften
    in Siegen




  • 29. 06.
    Tagesausflug
    in das Hohenloher Land








  • 3.9.
    Besichtigung der Brauerei Ketterer


      www.Brauerei-Ketterer.de   

    Brauerei Ketterer




  • 13. 09.
    Geselliger Abend 2014
    Im Restaurant "Kellerschänke"
    Niefern-Öschelbronn





      www.Weingut-Plag.de   

    Logo




  • 25. 10.
    Festliche Probe 2014






  • 23. 11.
    Probe der Weine des Vorjahres









  • Kapitelsitzungen und Konventabende im Jahr 2014
    Treffpunkt: im Bottich, Ratskeller am Marktplatz in Pforzheim
    um 18.30 Uhr zur Kapitelsitzung

  • 05. 02.
  • 13. 03.
  • 02. 04.
  • 06. 05.
  • 11. 06.
  • 03. 09.
  • 08. 10.
  • 05. 11.
  • 03. 12.     Ausspracheabend und Neuwahlen des Kapitels


  • Zu den Konventabenden ergehen gesondert Einladungen.



    Logo Weinkonvent

    Wollen Sie mitkommen?
    Interessenten sind willkommen.
    Bitte nehmen Sie mit uns Verbindung auf.

    Seitenanfang
    Copyright © 2001
    « zurück
    Gerhard Kühlmann
    vor
    Webmaster@badischer-weinkonvent.de